Konferenz “Argentinien, Paraguay und Uruguay, Geschäftsmöglichkeiten im Conosur“ am 24.02.2017

001

Der Gesandter Roberto Maidana präsentierte die Vorteile in der Produktion durch das Maquila-System. Dieses System ermöglichte die Schaffung von über 11.500 Arbeitsstellen und Direktinvestitionen in Höhe von über USD 300 Mio. Des Weiteren trägt es konsequent und entschlossen zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit des Landes, zur Armutsbekämpfung und zur Eingliederung Paraguays in der globalen Wirtschaft bei und erleichtert somit ausländische Direktinvestitionen.

 

002

 

An der Panel-Diskussion haben neben den diplomatischen Vertretern auch deutsche Unternehmer teilgenommen, die gegenwärtig Investitionen in Südamerika besitzen. Sie haben über ihre wirtschaftlichen Aktivitäten sowie deren Erfahrungen in Südamerika gesprochen. Für Paraguay hat Herr Andreas Schuppan, Rechtsanwalt teilgenommen, er ist Gesellschafter des Unternehmens La Blanca S.A., welche in der Landwirtschaft in Paraguay tätig ist.

 

003