KONFERENZ ÜBER AUGUSTO ROA BASTOS

KONFERENZ ÜBER AUGUSTO ROA BASTOS

 

Am 26. Juni nahm Botschafter Fernando Ojeda in Begleitung des Direktors des Instituts Cervantes in Frankfurt am Main, Herrn Prof. Diego Valverde Villena, an der Konferenz „Roa Bastos, ein ewiger Exilant“ teil. Die Veranstaltung wurde zu Ehren des 100. Jahrestag des paraguayischen Schriftsteller Augusto Roa Bastos von dem Referenten Dr. Jorge Eduardo Benavides organisiert.

Foto 2

Während der Konferenz bedankte sich Botschafter Fernando Ojeda für die exzellente Präsentation über das Leben und die Werke eines der größten Schriftstellers der lateinamerikanischen Literatur. Roa Bastos verbrachte eine schwere Zeit im Exil, zunächst in Argentinien und dann in Frankreich.

Foto 3

Am Ende der Veranstaltung verkündete der Direktor des Instituts Cervantes, dass die Bibliothek des Instituts mehrere Bücher des paraguayischen Schriftstellers Augusto Roa Bastos erhalten werde, eine Initiative in Kooperation mit dem paraguayischen Generalkonsulat in Frankfurt.