Inkraftsetzung des Apostille-Übereinkommens

Inkraftsetzung des Apostille-Übereinkommens – Gegenseitige Anerkennung
öffentlicher Urkunden zwischen Paraguay und Deutschland

Die Konsularabteilung der Botschaft der Republik Paraguay in Berlin und das Generalkonsulat der Republik Paraguay in Frankfurt am Main teilen mit, dass mit Wirkung vom 6. Januar 2022 das "Abkommen vom 5. Oktober 1961 zur Befreiung ausländischer öffentlicher Urkunden von der Legalisation” zwischen Paraguay und Deutschland in Kraft getreten ist.

Mit diesem Übereinkommen wird das Erfordernis der diplomatischen oder
konsularischen Legalisierung für ausländische öffentliche Urkunden abgeschafft.

Öffentliche Dokumente aus Paraguay:

Öffentliche Urkunden paraguayischen Ursprungs mit einer Haager Apostille müssen
von den deutschen Behörden anerkannt werden. Informationen über die Apostille in
Paraguay finden Sie auf den folgenden Seiten:

– Legalizaciones/Apostilla
– Paraguay – Autoridad competente (art. 6)

Deutsche öffentliche Dokumente:

Öffentliche Urkunden deutschen Ursprungs mit einer Haager Apostille müssen von den
paraguayischen Behörden anerkannt werden. Informationen über die Anforderungen an
deutsche öffentliche Urkunden zur Verwendung im Ausland finden Sie auf den
folgenden Seiten:

– Internationaler Urkundenverkehr
– Lista de países a los que se aplica el acuerdo en relación con Alemania
– Alemania – Autoridad competente (Art. 6)