Aktuelles März

 

1.      Besichtigung des Unternehmens Giesecke & Devrient, in München

 

Am 27. März 2015 besichtigte, auf Einladung der Firma Veridos, der Herr Botschafter Ojeda die Anlage des Unternehmens Giesecke & Devrient, in München.

 

Veridos ist ein Unternehmen gegründet von zwei der anerkanntesten deutschen Lieferanten von Pass- und Ausweisdokumenten. Die Bundesdruckerei GmbH, ansässig in Berlin, und Giesecke & Devrient GmbH, niedergelassen in München, haben ein gemeinsames Unternehmen gegründet. Diese ist spezialisiert auf die Entwicklung, Gestaltung, Produktion und die Implementierung von Pass- und Ausweissystemen, welche sich den Herausforderungen der Zukunft anpassen.

 

Die Firma Giesecke & Devrient ist spezialisiert in:

 

Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Zahlungsprodukten, Sicherheitsanwendungen für Kommunikationswege und Identifizierungsdokumente.

 

Integrierte Lösungen und Systeme, welche die kompletten Prozessabläufe von der Produktion bis zu der Erkennung und sicheren Identifikation der Dokumente, beinhalten.

 

Das Unternehmen zählt mit nationalen und internationalen Kunden im öffentlichen Sektor, wie Banken und Mobilfunkanbieter sowie private Unternehmen.

 

2.      Besichtigung der Bundesdruckerei GmbH in Berlin

 

Auf Einladung des Unternehmens Veridos besuchte der Herr Botschafter Fernando Ojeda Cáceres mit den Vertretern der Firma Computer Plus in Paraguay am 26. März 2015 die Bundesdruckerei in Berlin.

 

Die Bundesdruckerei spezialisiert sich auf:

 

Lösungen und Serviceleistungen rund um die sichere Identität, dies beinhaltet die sichere Erfassung, Registrierung, Prozessführung und Übertragung von Informationen.

 

Herstellung von Identitätsdokumenten mit den erforderlichen Sicherheitsrichtlinien.

 

Entwicklung technischer Infrastruktur, um Bürgern, Behörden und Unternehmen die Nutzung elektronischer Komponenten der Dokumente in der digitalen Welt zu ermöglichen.

 

3.      Schülerbesuch der Goethe Schule

 

Am 19. März 2015 besuchten die Schüler der Goethe Schule in Asunción den Sitz der diplomatischen Vertretung in Berlin, wo sie vom Botschafter Fernando Ojeda Cáceres und Mitarbeitern der Botschaft willkommen geheißen wurden.

 

Bei dieser Gelegenheit erklärte Herr Botschafter den Schülern die Aufgaben  der Botschaft. Die Schüler hatten ebenfalls Gelegenheit, sich über ihre Erfahrungen in Deutschland auszutauschen.

 

Die Goethe Schule organisiert jedes Jahr einen viermonatigen Schüleraustausch  mit deutschen Schulen.

 

4.      Treffen mit dem Honorarkonsul

 

Am 18. März 2015 traf der Botschafter Fernando Ojeda den Honorarkonsuln von Paraguay in der Bundesrepublik Deutschland.

 

Bei diesem Treffen präsentierte Botschafter Ojeda Cáceres einen Arbeitsplan mit folgenden Schwerpunkten: Politik, Handel und Wirtschaft, Kooperation, Recht, Tourismus, Kultur und Konsulat.

 

5.      Offizieller Besuch des Regionalbeauftragten für Lateinamerika und Karibik im Auswärtigen Amtes in Deutschland

 

Am 17. März 2015 besuchte der Herr Botschafter Fernando Ojeda Cáceres den Regionalbeauftragten für Lateinamerika und Karibik des Auswärtigen Amtes, Herr Botschafter Thomas Neisinger.

 

In diesem Treffen wurden Themen über die bilaterale Agenda Deutschland – Paraguay behandelt.

 

6.      Veranstaltung im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

 

Der Herr Botschafter Fernando Ojeda Cáceres nahm am 4. März 2015 an der Veranstaltung über „Neue Perspektiven der deutschen Entwicklungspolitik in Lateinamerika und der Karibik“, im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), teil.

 

An dieser Veranstaltung nahmen der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Herr Dr. Gerd Müller, die Lateinamerikabeauftragte des BMZ, Frau Dr. Christiane Boegemann-Hagedorn, der Botschafter von Ekuador in Deutschland und Präsident der GRULAC, Herr Jorge Jurado Mosquera, der Geschäftsführer der Bischöfliche Aktion Adveniat, Herr Prälat Bernd Klaschka und der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Silberhorn, teil.

 

Herr Dr. Müller erläuterte in seiner Rede, dass Lateinamerika ein wichtiger Partner ist. Lateinamerika besitzt weltweit die größte Fläche an tropischen Regenwald und mehr als 40 % der biologischen Vielfalt. Jedoch dürfe, nach Herrn Dr, Müller, nicht vergessen werden, dass Lateinamerika auch der Kontinent mit den größten sozialen Differenzen und mit den gefährlichsten Regionen der Erde ist. Die letzteren Punkte sind die größte Schwäche dieses Kontinentes.

 

7.      Treffen mit den Vertretern der Organisation ARGE Lateinamerika

 

Am 4. März 2015 traf sich der Botschafter Fernando Ojeda mit den Vertretern der ARGE Lateinamerika im Rahmen der internationalen Tourismusmesse 2015 (ITB).

 

In dem Treffen ging es darum, Paraguay als eine wichtige touristische Destination auf dem europäischen Markt zu positionieren und Werbeaktionen zu definieren. Zudem wurde die Wichtigkeit der Analyse des deutschen Reisemarktes, um Reisen nach Paraguay zu verkaufen, besprochen.

 

Die ARGE Lateinamerika ist eine Organisation, welche aus Reiseveranstaltern, Reisebüroketten, Incomingagenturen, internationalen und nationalen Fluggesellschaften, Hotelgruppen und Fremdenverkehrsorganisationen besteht. Seit 1982 fördert die Arbeitsgemeinschaft Lateinamerika e.V den Tourismus in Lateinamerika und wirbt für diesen in den deutschsprachigen Ländern.

 

8.      Teilnahme Paraguays an der internationalen Tourismusmesse in Berlin (ITB)

 

Vom 4. bis 8. März 2015 fand die internationale Tourismusmesse in Berlin (ITB), eine der wichtigsten Messen im Bereich Tourismus weltweit, statt.

 

Auf dieser Messe wurde unser Land von Mitarbeitern des Sekretariates für Tourismus (SENATUR) und Unternehmer des privaten Sektores präsentiert, um Paraguay als touristische Destination zu vermarkten.

 

Auf der ITB wurde eine Verkostung von typischen paraguayischen Gerichten sowie Getränke aus paraguayischen Zuckerrohr angeboten. Zudem fand eine Show mit Volkstänzen statt und es wurden Informationsunterlagen über das Land sowie spezielle Trinkgefäße mit „Tereré“, ein landestypischer Tee aus Mate, verteilt.

 

Der Stand Paraguay war ein kompletter Erfolg und wurde auch in den lokalen Pressemedien erwähnt.

 

9.      Präsentation „Entdecke Paraguay“ in der Botschaft von Paraguay in Berlin

 

Am 3. März 2015 fand im Rahmen der internationalen Tourismusmesse, ITB 2015, eine Präsentation des Landes Paraguay, „Entdecke Paraguay“, in der diplomatischen Vertretung von Paraguay statt.

 

Der Herr Botschafter Fernando Ojeda Cáceres hielt die Begrüßungsrede und stellte Paraguay, im Namen des Staates, als Land der Möglichkeiten vor. Er hob die Investitionsmöglichkeiten, aufgrund der strategischen Lage des Landes, der reichlich verfügbaren Energie, der jungen Bevölkerung sowie der vorhandenen natürlichen Ressourcen, hervor. Zudem bekräftigte der Botschafter die jährlich steigende makroökonomische Stabilität und das niedrige Steueraufkommen, welches Paraguay zu dem Land mit der geringsten Steuerbelastung in der Region macht. Er wies darauf hin, dass der Tourismus in Paraguay den 7. Platz der wirtschaftlichen Aktivitäten belegt und dass dieser Sektor ein Wachstum von mehr als 6% zum vorherigen Jahr, im Verhältnis zum weltweiten Durchschnitt, vorweist.

 

Die Präsentation wurde von der Ministerin für Tourismus der Republik von Paraguay, Frau Marcela Bacigalupo, gehalten. In diesem Vortrag hob sie vor allem den historischen und kulturellen Reichtum der Jesuiten Route, die typische Gastronomie und den imposanten touristischen Komplex von Itaipú hervor.

 

Des Weiteren konnten die Zuhörer nach der Präsentation typische kulinarische Spezialitäten Paraguays kosten.